Gutes Zitat Nr. 57

„Teamarbeit ist keine Tugend, sondern eine strategische Entscheidung. Führungskräfte die Teamarbeit wollen, nehmen ganz bewusst den Arbeitsaufwand und die Opfer in Kauf, ohne die keine Gruppe die Früchte echter Teamarbeit ernten kann. Vorausgesetzt, sie verstehen und akzeptieren die folgende, allgemein gültige Definition: Ein Führungsteam ist eine kleine Gruppe von Menschen, die in ihrer Organisation kollektiv für die Erreichung gemeinschaftlicher Ziele verantwortlich sind.“ (:32)

aus: Lencioni, Patrick 2014. Der Vorteil. Warum nur vitale und robuste Unternehmen in Führung gehen. Weinheim: Wiley-VCH Verlag.

Brilliant Quote No. 56 / Gutes Zitat Nr. 56

„Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben muss man es vorwärts.“

„You can only understand life backwards, but you have to live it forwards.“

Søren Aabye Kierkegaard (1813-1855)

Review: Great Leaders have no Rules

Kruse, Kevin 2019. Great Leaders Have No Rules. Contrarian Leadership Principles to Transform Your Team and Business. New York: Rodale Books.

Der amerikanische Autor Kevin Kruse legt ein inspirierendes säkulares Leadership-Buch vor, mit dem Titel „Great leaders have no rules“. Der Untertitel macht aber schon deutlich, dass Kruse mit altbekannten, verfestigten „Regeln“ aufräumt und ihnen innovativere Tipps oder „Regeln“ entgegenstellt – und ich finde es ist ihm wirklich gelungen. Zu beachten ist allerdings, dass Kruse aus dem US-amerikanischen Kontext schreibt.

Das Buch ist nach Vorwort und Einleitung in 10 Kapitel – die jeweils eine neue „Regel“ angeben – unterteilt und endet mit einer Zusammenfassung. Die 10 Tipps von Kruse sind: 1. Close your open door policy, 2. Shut off your smartphone, 3. Have no rules, 4. Be likable, not liked, 5. Lead with love, 6 Crowd your calendar, 7. Play favorites, 8. Reveal everything (even salaries), 9. Show weakness, 10. Leadership is not a choice.

Es gefällt mir gut, dass Kruse nach jedem Kapitel im kurzen „Take Away“ prägnant zusammenfasst, was das Kapitel für jeweils Manager, Sales Professionals, Sport Coaches, Military Officers, Parents und Individuals bedeuten kann.

Im Folgenden habe ich dir mir wichtigsten Zitate einzelner Kapitel aus dem Buch generiert: … mehr in der 4-seitigen pdf-Datei …

Wunderwerke hat mit mir geskypt

Wunderwerke e. V. – in persona der nette Martin Scott – hat während des Lockdowns, im Frühjahr 21, einen Podcast mit mir aufgenommen. Hier kann man ihn nachhören:

Gutes Zitat Nr. 54: Martin Knispel

Image by Andrew Martin from Pixabay

„Leitung muss führen können und führen wollen, was zwangsläufig Konflikte mit sich bringt. Wer mit diesem Satz ein Problem hat, sollte sich nicht um eine Leitungsaufgabe bemühen, denn wo wir zielgerichtet Dinge bewegen, geht das nicht ohne das Überwinden von Hindernissen.“

Martin Knispel
(in Knispel 2019. Konfliktmanagement nach biblischem Vorbild, Seite 46)

Rezension: Radikal führen

Sprenger, Reinhard K. 2015. Radikal führen. Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Sprenger geht es in seinem säkularen Buch über Führung darum, die Wurzel (radix) des Führens neu zu entdecken (:14). Sprenger fragt, wie das Problem heißt, für das Führung die Lösung ist (:12). Aufgaben von Führung sind für ihn „Universalien“. Wer ihre Wurzeln kennt, führt radikal. Das ist vielleicht das einzige Neue in seinem Buch (:15).

Nach der Einleitung erklärt er zunächst den Begriff der Führung: Wozu Führung? Was ist Führung? Was prägt sie? Wie kann sie Wandel bewirken? Dann führt er in fünf Kapitel die fünf Kernaufgaben der Führung aus:

  1. Zusammenarbeit organisieren
  2. Transaktionskosten senken
  3. Konflikte entscheiden
  4. Zukunftsfähigkeit sichern
  5. Mitarbeiter führen

Im Folgenden schreibe ich keine Zusammenfassung der einzelnen Kapitel, sondern ich schreibe mir wichtig gewordene Zitate heraus. Zunächst zum Kapitel „Führung“, dann zu den fünf Kernaufgaben.

… mehr in der 8-seitigen pdf-Datei: Rezi_Sprenger_radikal führen