Moderation online: Anbetung und Abendmahl: beziehungsPFLEGE

logo_pfijuko_wwwkleinAuf der Pfijuko 2012 haben wir mit 2400 Leuten in der Siegerlandhalle Gott angebetet und das Abendmahl gefeiert. Der Ablauf und die Moderation ist jetzt online (passwortgeschützt):
/1Passwort/Abendmahl und Anbetung_beziehungsPFLEGE_pfijuko2012_final.pdf

beziehungsWEISE / Thematisches Konzept Pfijuko 2012

logo_pfijuko_wwwkleinDie Pfijuko 2012 in der Siegerlandhalle hatte das Thema: beziehungsWEISE.

Hier der Text im Flyer zur Pfijuko:
Unser ganzes Leben besteht aus Beziehungen. Alles, was Du bist, was Dich bewegt und prägt, hat mit Beziehungen zu tun. Deine Beziehungen sind mächtig. Sie können Dich stärken und schwächen. Dir gut tun und Dir schaden. In der Begegnung mit anderen weißt Du, wer Du bist. Weißt Du, was Dich ausmacht. Weißt Du, was Dir Spaß macht. Beziehungen prägen Dich und verändern Dich. Das ist so, weil Gott sich das so ausgedacht hat. Er hat uns für Beziehungen geschaffen, weil er selbst Beziehung lebt – in der Dreieinigkeit. Und er hat uns geschaffen, weil er mit uns eine Beziehung haben will. Ein guter Grund, unseren wichtigsten Beziehungen näher auf den Grund zu gehen, damit Beziehungen gelingen. Denn gelungene Beziehungen sind der Schlüssel zu gelungenem Leben. Darum sehen wir näher hin. Bei unserer Beziehung zu Gott, zu anderen Menschen, bei Beziehungen zwischen Mann und Frau, zur Welt, zu Deinen Eltern und Freunden, zu Deiner Gemeinde und Deinen Freunden. Wer Beziehungen gut lebt, lebt weise. BeziehungsWEISE.

Hier gibt es das Thematische Konzept (passwortgeschützt):
/1Passwort/beziehungsWEISE_Thematisches Konzept Pfijuko 2012_final.pdf

Specials: Zwei neue Ausarbeitungen sind online

Heute veröffentliche ich zwei neue Ausarbeitungen, die ich im Rahmen meiner Fortbildung bei der AcF als Hausarbeiten schreiben musste/durfte/wollte/sollte. Sie sind allerdings mit einem Passwort geschütz. Wer es braucht – siehe FAQ.

  • Eventmanagement: Hier gebe ich Empfehlungen wie man ein großes Event – hier die Pfingstjugendkonferenz – anhand neuerer unternehmensethischen Gesichtspunkten durchführen kann. Einiges wurde erfolgreich umgesetzt, z.B. der Fairtrade-Kaffee.
  • Marketing: Hier habe ich eine Hausarbeit verfasst über das Marketing/Bewerbung meines Internetangebotes.

Event- und Freizeitarbeit: Thematische Konzepte der Pfijuko 2005-2007

logo_pfijuko_wwwkleinEvents brauchen Inhalte. Christliche Events brauchen geistliche Inhalte. Sie gilt es zuerst zu planen. Denn das ist das Alleinstellungsmerkmal einer geistlichen Veranstaltung. Als Anregungen für eigene Events (Jugendtage, Freizeiten) können die Konzepte der Pfijuko 2005-2007 dienen.

Pfijuko 2013: (may)be free

Ich bin zwar dieses Jahr leider nicht mehr dabei… aber auf der Pfijuko von der die Bilder dieses Teaser stammen war ich dabei. Was für eine Stimmung zur Ehre Gottes!!
Und hier kann man sich bald anmelden: www.pfijuko.de.