Gutes Zitat Nr. 58

„Das Christentum beruht auf drei Sinnlosigkeiten: die Geburt Jesu von einer Jungfrau, „ohne Zutun eines Mannes“, dem Kreuzestod eines „Verbrechers“, der ein einwandfreier Gerechter war und der Auferstehung eines wirklich Gestorbenen! Das sind die drei Fundamente unseres Christusglaubens! Gott hat uns, und die ganze Welt, mit sich selbst versöhnt, indem er unsere Sündenschuld auf den legte, „der von keiner Sünde etwas wußte“. Gott hat ihn zum „Verbrecher“ gemacht, auf daß er an unserer Stelle den schimpflichen Tod, den schimpflichsten Tod eines Menschen am Kreuz auf Golgatha sterbe, um unserer Schuld willen. Und Gott hat seinen Sohn wieder auferweckt von den Toten, um unserer Gerechtigkeit willen und hat ihn gemacht zum König aller Könige, zum Herrn aller Herren.“

Arnold Köster, in einer Predigt zum 1. Korintherbrief, 09.11.1941, Seite 21

Herzliche Einladung: Wiedenester Filmabende 2018

Wir laden als Gemeinde ganz herzlich zu den Wiedenester Filmabenden ein:

Hier gibt es den kompletten Flyer:

Drei kurze Thematische Konzepte (Predigtserien)

Hier gibt es drei kurze Thematische Konzepte der unterschiedlichsten Thematiken von Predigtserien in unserer Gemeinde aus den Jahren 2013 und 2014:

Frohe Ostern / Happy Easter!

crossFolgende witzige aber tiefgründige Geschichte habe ich in meinem Urlaub in der Nordsee-Zeitung gefunden (26.03.2016, Seite 4, Andacht zu Ostern, Pastor Janusz Blonski):

Es war der Karfreitagsgottesdienst einer Baptistengemeinde in Bangladesch. Die Gemeinde sah gerade die Kreuzigungsszene des Films „Jesus“. Der Raum war gerammelt voll und alle starten auf die Leinwand. Als man sah, wie Jesus gefoltert wurde, da hörte man Schluchzen. Als Jesus ans Kreuz geschlagen wurde, da lag Fassungslosigkeit im Raum. In diesem emotionalen Moment, da rief ein kleiner Junge: „Habt keine Angst! Er ist wieder auferstanden – ich habe den Film schon mal gesehen!“

Dazu passt die Aussage von Jesus in Johannes 20,29: „Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!“

Ich wünsche allen Blog-Lesern gesegnete Ostern!

Vergolde dein Ostern! – Konzept und Podcast / Matthäus 28,1-10

Icon_Ostern_finalVergolde dein Ostern!

So lautete das Motto unseres Ostefestgottesdienstes letzten Sonntag. Ostern ist einfach ein schönes Fest. Die Predigt ging über Matthäus 28,1-10. Unser Gott kann #Auferstehung!

Hier gibt es nun das Skript und der Podcast. Die Tonqualität ist diesmal leider nur mäßig.

pdf-Skript:
Mt 28,1-10_Vergolde dein Ostern_Predigt Veit Claesberg EFG Wiedenest_05.04.2015