Clips zum Ostergottesdienst

Immer wieder braucht man in der Gottesdienstvorbereitung oder in der Verkündigung Clips. Hier mal meine fünf Favoriten für Ostern 2018:

Dieser Clip passt super, besonders dann, wenn man Abends vorher im Gemeindehaus den Film gezeigt hat. So haben wir es in 2018 gemacht. Einschränkung: Ich würde ihn im Gottesdienst erst ab 0:08 starten:

Dieser Clip stammt aus dem Projekt #darumostern, die auch einige gute Flyer im Angebot haben. Er ist von 2018:

Hier der Clip aus dem Jahr 2017 von #darumostern. Der gefällt mir etwas besser:

Hier erklären Kids die  Ostergeschichte:

Hier Ostern ziemlich einfach erklärt, von katholisch.de:

Drei kurze Thematische Konzepte (Predigtserien)

Hier gibt es drei kurze Thematische Konzepte der unterschiedlichsten Thematiken von Predigtserien in unserer Gemeinde aus den Jahren 2013 und 2014:

Frohe Ostern / Happy Easter!

crossFolgende witzige aber tiefgründige Geschichte habe ich in meinem Urlaub in der Nordsee-Zeitung gefunden (26.03.2016, Seite 4, Andacht zu Ostern, Pastor Janusz Blonski):

Es war der Karfreitagsgottesdienst einer Baptistengemeinde in Bangladesch. Die Gemeinde sah gerade die Kreuzigungsszene des Films „Jesus“. Der Raum war gerammelt voll und alle starten auf die Leinwand. Als man sah, wie Jesus gefoltert wurde, da hörte man Schluchzen. Als Jesus ans Kreuz geschlagen wurde, da lag Fassungslosigkeit im Raum. In diesem emotionalen Moment, da rief ein kleiner Junge: „Habt keine Angst! Er ist wieder auferstanden – ich habe den Film schon mal gesehen!“

Dazu passt die Aussage von Jesus in Johannes 20,29: “Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!”

Ich wünsche allen Blog-Lesern gesegnete Ostern!