Predigtkonzept: Entschlossen starten (Hebr 12,12-17)

Jetzt heißt es sich aufzuraffen und sich zu stärken. Dabei geht es auch darum aufeinander zu achten.
Schlüsselvers 12,15: 15 Gebt aufeinander Acht, dass niemand die Gnade Gottes verscherzt und dass nicht jemand unter euch wie eine giftige Wurzel ausschlägt und viele vergiftet.
Kurzpredigt: 15-20min

1. Einleitung
2. Sich aufraffen / V.12-13
3. Aufeinander achten / V.14-15
4. Korrekt leben / V.16-17
5. Abschluss und Reflektion: Restart

Die Predigt gibt es auch als Podcast-Episode.

Predigtkonzept online: Aus dem Quark kommen / Hebr 5,11-6,3 (4-9) + Exegese

Predigt EFG Wiedenest / 26.01.2014
Aus dem Quark kommen
Hebr 5,11-6,3 (4-9)

Die Empfänger des Hebräerbriefes scheinen sich geistlich nicht weiterentwickelt zu haben. Das kann nicht sein. Ziel ist es reifer zu werden. Weg von der Milch, hin zu fester Nahrung.
Schlüsselvers 6,1: 1 Deshalb wollen wir jetzt die Anfangslektionen der christlichen Botschaft hinter uns lassen und uns dem zuwenden, was für die im Glauben Erwachsenen bestimmt ist.

A. Einleitung
B. Predigt: aus dem Quark kommen / Hebr 5,11-6,3 (4-9)
1. Checke deinen Zustand und lebe erwachsen! (11-14)
2. Wende das ABC endlich an und lerne weiter! (1-3)
3. Ausblick/Motivation: Noch besteht Hoffnung für uns (9f)
C. Antwort: Das Apostolicum

mit Exegese im Anhang. Hier auch als Podcast.

Predigtkonzept online: Hebräer 4,14-16; 6,11.12 – Leben im Übergang

Kurzpredigt EFG Wiedenest / 31.12.2013 Jahresabschlussgottesdienst
Leben im Übergang
Hebr 4,14-16 + 6,11.12

1. Einleitung: Übergänge
2. Den Übergang gestalten: abgeben und ausrichten
3. Das Abendmahl – eingesetzt im Übergang für die Zwischenzeit

Hebr4_ÜbergangAndacht Jahresabschlussgottesdienst_31.12.2013_EFGW

Auch hier als Podcast-Episode.

Neue Podcastepisode online: Hebr 12,12-17 / entschlossen starten

logo_veitc.de_podcastEine neue Episode ist auf veitc.de podcast / wiedenest online. Die Predigt wurde im Rahmen einer Reihe gehalten. Alle Infos zur Reihe gibt es in diesem Artikel.

Jetzt heißt es sich aufzuraffen und sich zu stärken. Dabei geht es auch darum aufeinander zu achten.
Schlüsselvers 12,15: Gebt aufeinander Acht, dass niemand die Gnade Gottes verscherzt und dass nicht jemand unter euch wie eine giftige Wurzel ausschlägt und viele vergiftet.