Gnade und Taufe, Taufgottesdienst, Predigtskript

Gnade und Taufe

Geistliches Ziel: Die Besucher verstehen die Bedeutung der Taufe. Die Täuflinge werden der Gnade Gottes (hier im Sinne von Sündenvergebung) vergewissert und ermutigt, in ihrer neuen Identität, das neue Leben zu leben, das uns in Christus geschenkt ist.
Predigttext: Römer 6,1–4 (GNB)
Spezifiziertes Ziel: Jeder anwesende Gast versteht was Gottes Gnade ist, dass er Gnade braucht und Jesus in die Nachfolge ruft. Die Taufe ist die Antwort auf diese Gnade.

A. Einleitung
1. Die Liebe des dreieinigen Gottes steht
2. Ich glaube – Retter Jesus
3. Ich folge – Herr Jesus
4. Taufe als Antwort und Bekenntnis (Statement)
B. Conclusion: Gnade

Gönn dir! Predigt zum Erntedankfest über 1Tim 4,1-5

Gönn dir seine Gnade! (Erntedank 2018)
1Tim 4,4-5

1. Einleitung: 1Tim 4,1-5: Keine leichte Kost
2. Predigtthema: Gönn dir!
3. Textauslegung
3.1. Verse 1-2: Achtung Verführer!
3.2. Vers 3: Vorsicht vor falscher Askese!
3.3. Vers 4-5: Feiere dankbar Gottes Gaben!
4. Auf den Punkt: Gönn dir!

Die Predigt gibt es auch als Video.

Neue Podcast Episode online: Mit Jesus Abendmahl feiern (Lk 22,14-20)

Mit dem Abendmahl deutet Jesus seinen Tod. Hier ist der Übergang zur nächsten Themenreihe „Auferstanden“. Jesus weist seine Nachfolger an, dieses Abendmahl immer wieder zu feiern, um die Grundlage der Nachfolge im Blick zu behalten: Nicht wir haben es verdient, dass Jesus uns annimmt, sondern Jesus hat es durch seinen Tod verdient, dass wir ihm folgen.

A. Narrative Einleitung über den Kontext
B. Textlesung: Lk 22,14-20
C. Predigt: Feiern bis der Arzt kommt
1. Denk ma(h)l!
2. Rette ma(h)l!
3. Hoffe ma(h)l!
D. Conclusion

Neue Predigt im Podcast online: Epheser 1,3-14 / Fett gesegnet

Eine neue Episode ist in meinem Predigtpodcast veitc.de podcast / wiedenest online:

Das HauptPodcastlogothema, das sich durch den Epheserbrief zieht, ist die Gemeinde Jesu Christi: Die Grundlage ihrer Existenz, ihre Leitung durch Jesus als Haupt, ihre Einheit sowie ihr Schutz vor widergöttlichen Mächten. Auch wenn die Einzelthemen der Themenreihe sich individuell auf einzelne Christen anwenden lassen, sollte doch der Bezug zur Gemeinde immer wieder deutlich werden.

Fett gesegnet | Epheser 1,3–14 | Veit Claesberg – komplette Reihe gibt es hier auf unserer Gemeindeseite der EFG Wiedenest
In diesem einleitenden Abschnitt entfaltet Paulus das, was wir als Christen „in“ Christus haben. Schlüsselformulierung ist „in ihm“ bzw. „in Christus“ o.ä. (V. 3.4.6.7.9.10.11.13). Geistliches Ziel: Wir begreifen, was es bedeutet, gesegnet zu sein, und werden neu dankbar dafür.

A. Einleitung: „ich fühl mich gesegnet“
B. Es geht zuerst um JHWH, um mich und um uns
1. Wir sind fett gesegnet mit Gnade
2. Fett gesegnet mit Verständnis für Gottes Plan
3. Fett gesegnete mit dem Heiligen Geist
C. Fett gesegnet leben – mit Hoffnung