Predigtskript und mp3: Das Gebet des Herrn (Mt 6,9-13)

  1. Wir dürfen beten: Das ist super!
  2. Das bekannteste Gebet der Bibel: Das Vaterunser
  3. Ich und das Vaterunser
  4. Das Vaterunser ist das Gebet des Herrn
  5. Die Elemente des Vaterunsers
  6. Nutze das Vaterunser für dein Gebetsleben
  7. Gebetsgemeinschaft mit abschließendem Vaterunser

Hier die Predigt als Video (EFG Wiedenest) und unten als mp3 (EFG Wiedenest):

Neu online: Freude (Konzept, Audio, Pseudovideo)

Eine Predigt für den WA-Verteiler der EFG Bergkamen, während des Lockdowns, 14.03.2021

Jesus bringt Freude

1. Jesus freut sich – ich mich nicht immer
2. Christen und die Freude
3. Jesus und die Freude: Das Evangelium
4. Jesus zuerst
5. Glücklich leben

Vertrauen trauen (Predigt als Skript, Audio und Pseudovideo)

Die Predigt wurde während des Lockdowns als Lesepredigt für den WA-Verteiler der EFG Bergkamen gehalten.

Einleitung: Vertrauen unter Tage
1. Warum ich mich traue zu vertrauen
2. Warum wir Vertrauen brauchen
3. Warum Gottvertrauen für Christen eine Beziehungssache ist
Conclusion: Warum es sich lohnt, sich zu trauen zu vertrauen

Skript, Audio & Video: Psalm 104 – Gott zu loben zieht nach oben (Predigt)

Eine Predigt über Psalm 104:

  • Skript und Audio gehalten im Lockdown, am 09.05.2021 für einen WhatsApp-Verteiler der EFG Bergkamen.
  • Video, gehalten im Lockdown, am 30.05. in der EFG Mühlen-Bielstein.

A. Einleitung: Die Psalmen
B. Textlesung: Psalm 104
C. Psalm 104, denn Gott zu loben, zieht nach oben
1. Selbstmotivation zum Lobpreis (1a-b)
2. Lob des Schöpfers (1c-4)
3. Die Erhaltung der Schöpfung und Versorgung der Geschöpfe (5-18)
4. Die Setzung der Zeit und die Wunder des Meeres (19-26)
5. Die Abhängigkeit der Schöpfung von Gott führt zur Anbetung (27-34)
6. Die Warnung (35a)
7. Abschlussmotivation (35b)
D. Fazit für unser Handeln

Und hier als Podcast-Folge:

Bildung möglich machen!

Man kann es sich kaum vorstellen: Es gibt Schulen, es gibt auch eine Schulpflicht – zumindest für die Grundschule – aber Kinder gehen nicht zur Schule, weil sich die Eltern den Besuch der Schule nicht leisten können. Kontrolliert wird das nicht. Ist halt so.
Das erleben wir bei unserem Hilfsprojekt HelpMy in Yangon. Und so entsteht ein Kreislauf der Armut und des Nichtwissens. Diesen Kreislauf durchbrechen wir mit unserem „Scholarship-Program“. Mit 25 € pro Monat fördern Paten aus der ganzen Welt den Schulbesuch ihres Patenkindes. Für ein Jahr, fünf Jahre, neun Jahre oder elf Jahre, so lange man will und jederzeit kündbar. Durch die Patenschaften verändern Menschen das Leben von vielen Kindern direkt und entscheidend.

Dieses Jahr kommen 27 Kinder aus unseren drei Kindergärten, die sich die Schule nicht leisten können. Hier erfährst du, wie du in fünf einfachen Schritten Paten werden kannst. Falls du Interesse an einer Patenschaft hast, schreibe mir eine PN per Mail. Ich schicke dir gerne eine Patenschaftserklärung.