Neue Podcast Episode online: Mit Jesus Abendmahl feiern (Lk 22,14-20)

Mit dem Abendmahl deutet Jesus seinen Tod. Hier ist der Übergang zur nächsten Themenreihe „Auferstanden“. Jesus weist seine Nachfolger an, dieses Abendmahl immer wieder zu feiern, um die Grundlage der Nachfolge im Blick zu behalten: Nicht wir haben es verdient, dass Jesus uns annimmt, sondern Jesus hat es durch seinen Tod verdient, dass wir ihm folgen.

A. Narrative Einleitung über den Kontext
B. Textlesung: Lk 22,14-20
C. Predigt: Feiern bis der Arzt kommt
1. Denk ma(h)l!
2. Rette ma(h)l!
3. Hoffe ma(h)l!
D. Conclusion

Neue Epidsode online: Herzlichkeit ausstrahlen

Paulus fordert die Gemeinde auf: Seid freundlich und herzlich (Eph 4,32)! Dazu benennt er auch die Frucht der Freundlichkeit, die sich in vielen Facetten ausdrücken kann (Gal 5,22). Wie bekommt man eine herzliche und freundliche Einstellung? Was bedeutet sie in der praktischen Begegnung untereinander.
Bezug zum Abendmahl: Sehet und schmecket, wie freundlich der Herr ist! Der Herr begegnet uns beim Essen des Abendmahls.

Ziel der Predigt: Jeder versteht, dass wir aufgefordert sind uns herzlich zu begegnen, weiß was damit gemeint ist und wie man so eine Einstellung erreichen kann.

1. Einleitung
2. Vier Thesen
These 1: Herzlichkeit ist eine Option
These 2: Herzlichkeit ist in der Gemeinde keine Option
These 3: Unser Herz darf sich nicht verschließen gegenüber den Armen und Schwachen
These 4: Unsere Welt braucht mehr Herz!
3. Conclusion
4. Vier Fragen

Auch als Video erhältlich.

Herzliche Einladung: Wiedenester Filmabende 2018

Wir laden als Gemeinde ganz herzlich zu den Wiedenester Filmabenden ein:

Hier gibt es den kompletten Flyer:

Neues Konzept online: Lebe entschieden: lebe partnerschaftlich!

Eine sehr wichtige Entscheidung ist die Leben für einen Partner (oder auch die, keinen Partner haben zu wollen). Die Bibel gibt uns dafür Richtlinien. Diese Richtlinien müssen wir beachten, wenn geistliches Leben über Generationen hinweg gelingen soll. Sich seine eigenen Werte bewusst zu machen, z.B. dass Jesus die Nr. 1 im Leben ist, ist nur fair, auch gegenüber dem Partner. Schwierig wird das, wenn man sich verknallt hat. Wie gehen wir dann damit um. Aber auch wenn man einen Partner hat, muss man an seiner Liebe arbeiten. Eine Ehe ist eine lebenslange gemeinsame Entwicklung.
Erklärtes Ziel: Jeder versteht, dass bei der Partnerwahl auch geistlichen Kriterien wichtig sind. Zur Partnerwahl gehört Mut. Aus Verliebtsein muss Liebe werden. Liebe hat was mit Taten zu tun.
Bibelstellen: 1Mo 2; 1Kor 7,1-9; 2Kor 6,14

1. Einleitung
2. Suche partnerfreundlich!
3. Liebe partnerschaftlich!
4. Pflege deine Partnerschaft!
5. Conclusion

Die Predigt gibt es auch zum Nachhören als Podcast.

Wenn dich dieses Material inspiriert: Vielleicht willst du dann mit einer Spende das Projekt helpMy unterstützen: helpMy!