Predigtkonzept: Nehemia 1 (Einführungspredigt des Jugendreferenten)

Einführungspredigt für M. / vorbildlich: Nehemia
Nehemia 1,1-2,10

Ich gebe M. Impulse für seinen Dienst in der Gemeinde mit, die gleichzeitig und exemplarisch für alle Jünger im Reich Gottes inspirierend sind.

A. Einleitung
B. Hintergrund und historischer Kontext zu Nehemia
1. Sei betroffen und zeige es! / Neh 1,1-10
2. Sei mutig und provoziere Gelegenheiten! / Neh 1,11-2,1-4
3. Gewinne ein Zukunftsbild und bete dafür! / Neh 2,5-10
Exkurs: Deine Familie
C. Conclusion

Gibt es auch als Podcast-Episode.

Die drei meistgehörten Predigten aus 2018

Ich freue mich, dass mein Predigt-Podcast gut ankommt. Die drei meistgehörten Predigten in 2018 waren:

  1. Gott, der Alleskönner (Apg 4,23-31)
  2. Von Jesus berufen sein (Mk 3,14-18)
  3. Risiken und Chancen von Konflikten (Apg 15,36-41)

Podcast abbonieren über iTunes, Spotify, podcast.de oder Feed

Herzlich willkommen auf meiner Seite!

Ich grüße dich. Mein Name ist Veit Claesberg und seit 2001 findest du auf meiner Seite Inspiration für Glaube, Leadership und Verkündigungaus der Praxis und für die Praxis. Außerdem findest du Buchrezensionen. Wenn du automatisch neu inspiriert werden möchtest, dann abboniere meinen Newsletter.

Seit vielen Jahren leite und verkündige ich ehrenamtlich und beruflich in christlichen Gemeinden und Werken. Das ist eine schöne und gleichzeitig herausfordernde Aufgabe (1Tim 3,1; Apg 20,28). Ich konnte eine Menge Erfahrungen sammeln und habe mich entschlossen sie zur Verfügung zu stellen. Darüberhinaus biete ich auch pastorale Dienste an und komme gerne in deine Gemeinde oder Organisation. Mehr zu meiner Person findest du hier.

Ich wünsche dir viel Inspiration beim Surfen auf meiner Seite.

Dein Veit Claesberg

Du wurdest inspiriert? Dann lade ich dich ein unser Hilfsprojekt in Myanmar zu unterstützen. Spende hier. Infos unter www.helpmyanmar.de.

Der „Ich-bin-da“ (2Mo 3,1–15)

Gott greift durch Menschen ein, durch Menschen die bereit sind, den Auftrag Gottes anzunehmen. Bevor er am Ende schließlich selber eingreift und alles neu macht.

Veit Claesberg

Der geoffenbarte Name „Ich bin“ ist der eigentliche Name Gottes (V. 15), weshalb sich dieser Text als Auftakt anbietet.Zielgedanke: Der Name „Ich bin“ macht die Souveränität Gottes deutlich, in der er sich von Menschen nicht fassen lässt. Aber der Name macht auch deutlich, dass Gott Mose beisteht (V. 12) und Israels Not wenden wird (V. 8–10).

1. Einleitung: Die Welt von oben sehen
2. Exodus 3,1-15: Textlesung und Textauslegung

a. Bei Mose brennt der Busch
b. Gott wird rettend eingreifen
c. Wer bin ich und wer bist du, Gott?

3. Gott schickt den Retter und kümmert sich
4. Jahwe ruft dich – Jahwe umgibt dich – Jesus sendet dich!
5. Conclusion: Zieh deine Schuhe aus!