Predigtkonzept: Micha 5,1-4a, Hoffnung auf Frieden (Weihnachten)

christmas 4705532 1920
Image by Gerd Altmann from Pixabay

Micha 5,1-4: Weihnachten

I. Einleitung über den historischen Kontext
II. Textlesung Micha 5,1-4
III. Predigt: Hoffnung auf Frieden
1. Fundament der Hoffnung: Der Messias kommt und kam
2. Jesus brachte Frieden und bringt Hoffnung auf Frieden
3. Lebe was du gehört hast und was du glaubst
IV. Conclusion

Jesus ist … Freude (glücklich), Predigtkonzept und Audio

Jesus ist … Freude (glücklich)

Jesus ist… Freude
Wir alle streben nach Glück und Freude. Ganz gleich, was wir über Gott oder das Leben nach dem Tod glauben. Das ist eines der obersten Ziele der Menschen. Dieser Wunsch ist auch nicht verkehrt. Entscheidend ist, wie (und wo) wir danach streben. Judah Smith schreibt als Leitsatz für dieses Kapitel: „Wahres Glück lässt sich erst dann finden, wenn wir es zuerst bei Gott suchen.“ In dieser Predigt wollen wir die Zuhörer ermutigen, sich auf das wesentliche im Leben zu konzentrieren (Ewigkeit), aber auch zu verstehen geben, dass Gott, der Erfinder der Freude, zum Lachen nicht in den Keller geht. Jesus selbst hat gefeiert, Zeit mit Kindern verbracht und die „Frohe Botschaft“ verkündigt. Wir dürfen und sollen das Leben genießen, werden es aber letztlich nur wirklich können, wenn unsere wahre Freude in Gott gegründet ist. Dann werden wir auch in schwierigen Situationen erleben, dass uns die Freude in Gott nicht verlässt. Zusätzlich kann man noch darüber sprechen, dass wenn wir diese Freude erfahren / erlebt haben, wir nicht anders können und wollen, als diese Freude mit anderen zu teilen (Evangelium verkünden). Bibelstellen: Lukas 2,10; Nehemia 8,10; Philipper 4,4 (Paulus war im Gefängnis!); Jesaja 52,7

1. Jesus ist glücklich – ich nicht (Me)
2. Christen und die Freude (We)
3. Jesus und die Freude: Das Evangelium (God)
4. Jesus zuerst (You)
5. Glücklich leben (We)

FROHLOCKET /froˈlɔkət/ (Heiligabendpredigt)

Weihnachtsflyer 2017 Screen 005 001 scaled

 

Frohlocket /froˈlɔkət/

Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage, rühmet, was heute der Höchste getan! Dazu forderten große Chöre die Menschen im Jahr 1734 auf. In diesem Jahr veröffentlichte Johann Sebastian Bach sein weltbekanntes Weihnachtsoratorium.
Was Bach damals wichtig war ist heute noch genauso wichtig und ein Grund zum Frohlocken – oder vielleicht um vor Freude auszurasten.
Jesus Christus ist ja schließlich vor über 2000 Jahre als auf die Erde gekommen. Gott wurde Mensch. Den Hirten auf dem Feld wird zuerst diese große Freude verkündet. Das gibt auch heute immer wieder neue Hoffnung in unruhigen Zeiten.

Hauptsache Weihnachten?!

Jesus is the reason for the seasonWeihnachten 2017 & Du!?
Was ist Weihnachten bei dir die Hauptsache? Kennst du sie? Findest du sie noch? Findest du sie wieder?
Die Hauptsache bleibt die Hauptsache bleibt die Hauptsache!
#jesusisthereasonfortheseason

Ein Kurzpredigt, anlässlich unserer KidsGo-Weihnachtsfeier 2017 in der Freikirche Wiedenest. #weihnachtenaufderspur

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

weihnachten16 1

Liebe Besucher und Nutzer von veitc.de,

ich wünsche euch allen gesegnete Weihnachten!
#jesushatgeburtstag #fürchteteuchnicht #weihnachten2016

Dear visitors and users of veitc.de,

I wish you all a blessed christmas!
#birthdayofjesus #dontbeafraid #christmas2016