Kategorien
Verkündigung/Predigt Kirche/Gemeinde Skript

Themenreihe: Herzlichkeit und Gastfreundschaft

Beschreibung: Gastfreundschaft und Herzlichkeit (pastoral und lehrend)
Tatsächlich haben schon Leute Engel beherbergt, weil sie gastfreundlich waren (Hebr 13,2). Wir werden uns diesem Thema nähern und uns herausfordern, unsere Häuser zu öffnen. Gleichzeitig geht es auch darum, Herzlichkeit für Geschwister und Freunde der Gemeinde zu entwickeln und den Blick zu haben, für Menschen, die am Rande stehen. Wir sehen hier Aufholbedarf in unserer Gemeinde und widmen uns in der Zeit vor dem Advent diesem Thema mit der konkreten Aufforderung im Advent Menschen zu sich einzuladen. „Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus.“ (Eph 4,32)

Konzept: offen_herzlich_gastfreundlich_Reihe-17_blog

Kategorien
Verkündigung/Predigt Skript

Thematisches Konzept: Die Frucht des Geistes

Ausgehend von Gal 5,22 entfalten wir nach zwei einleitenden Predigten jede einzelne (Teil-)Frucht, in dem wir sie vom Wort Gottes her definieren, ihre Wirkung aufzeigen und die Hörer herausfordern, diese Frucht in sich wachsen zu lassen.

Zum Start der Predigtreihe gibt es eine Interaktion: Jeder kann als Ausdruck, dass er sich Wachstum durch den Heiligen Geist wünscht, eine Bohne oder eine Sonnenblume in einen Topf pflanzen und sie dann beim Wachsen während der Reihe beobachten.

Die Predigten sollen impulsgebenden Charakter haben und ca. 20-25min dauern.

Kategorien
Glaube/Nachfolge Verkündigung/Predigt Kirche/Gemeinde Skript

Thematisches Konzept für eine Gemeindefreizeit (Wochenende): Alles was du brauchst!

Alles was du brauchst: geadelt, gerettet, gesandt!

Die Lehre vom dreifachen Amt Christi wird in der letzten Zeilen vom Klassiker „Welch ein Freund ist unser Jesus“, die mit den Worten endet: „… König, Priester und Prophet“, immer wieder wachgehalten. Sie war in der Reformationszeit sehr beliebt und soll auf der Freizeit neu in den Blick genommen werden.
Die Anwendung auf die Gemeinde und auf den Einzelnen wird in die einzelnen Themen integriert (seelsorgerlich-tröstend bzw. motivierend-auffordernd). Dabei wird zunächst das Amt Jesu entfaltet und erklärt, um dann dieses Wissen auf uns anzuwenden.
Die Basis ist immer ein atl. Text sein, der dann vom NT her aufgegriffen wird.