Mein Dienst in Wiedenest geht zu Ende

Liebe Blogleserinnen und -leser,

am 16.06.2019 wurde ich feierlich und sehr wertschätzend aus meinem Dienst als Pastoralreferent der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde Wiedenest verabschiedet. Mein Kollege Manuel Lüling leitete durch den abwechslungsreichen Gottesdienst. Mein Freund Christoph Legiehn (EFG Falkensee) betonte in seiner Festpredigt über 1. Korinther 4,1-4, dass der HERR den Dienst eines jeden Mitarbeitenden im Reich Gottes beurteilen wird. Selbst eine Selbstbeurteilung lehne Paulus für sich ab. Dieses Wissen entspanne beim Dienen. Entscheidend sei die Treue und Hingabe der Dienenden. Dies gelte für jedes Gemeindemitglied. Weiter brachte Christoph auch die ein oder andere Anekdote aus der gemeinsamen Studienzeit an der BTA Wiedenest.

Im Rahmen des Gottesdienstes und beim anschließenden Mittagessen gab es verschiedene Beiträge aus den Gemeindegruppen. Die stellv. Bürgermeisterin von Bergneustadt sprach ein Grußwort. Vertreter aller Kirchen waren anwesend, was die gute Zusammenarbeit im oberen Dörspetal zum Ausdruck brachte. Ebenso war das ChristusForum Deutschland (AGB) vertreten.

(c) by Harald Schuler

Aus den Händen von unserem Jugendreferenten Christoph Ley erhielt ich als Abschiedsgeschenk ein Trikot meines Lieblingsfußballvereins, dem VFL Bochum 1848. Wie es sich bei einen Spielerwechsel gehört gab es dazu ein Gruppenfoto mit der gesamten Mannschaft, also den Besuchern des Gottesdienstes, die anschließend auf dem Trikot unterschreiben konnten.

Nach fast sieben Jahren hauptberuflicher Leitungstätigkeit und weiteren acht Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit im Gemeindeleitungsteam ist es an der Zeit Platz zu machen. Als Gemeindemitglied koordiniere ich weiter ehrenamtlich die Arbeit von HelpMy(anmar).

Seit dem 01.07. befinde ich mich nun im Sabbatical. Im August starten wir zu unser UK-Tour II 2019. Mit Berichten über unseren Englandaufenthalt 2012 hat dieser Blog mal angefangen.

Zum 01.09. trete ich meine neue Aufgabe als Geschäftsführer der Gesellschaft für christliche Wertebildung gGmbH in Berlin an, genannt WERTESTARTER*.

Eine Woche vorher hielt ich meine letzte Predigt. Da Pfingsten ja der Geburtstag der Kirche ist, habe ich fünf Geburtstagswünsche für die EFG Wiedenest formuliert. Ihr könnt die Predigt hier nachhören.

Eine Sendung endet. Eine neue Sendung beginnnt – die Berufung ein Kind Gottes zu sein bleibt davon unberührt.

Euer Veit Claesberg

2 Gedanken zu „Mein Dienst in Wiedenest geht zu Ende“

  1. Komm gerne mal bei uns vorbei, wenn Du in Berlin aktiv bist.

    Zieht die Familie mit nach Berlin oder bleibt ihr erst mal in Wiedenest?

    Gruß Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.