Andachtsskript: Jakob am Jabbok (1Mo 32,23-33)

fire and water 2354583 1920
Image by Iván Tamás from Pixabay

1. Einleitung
Anlässlich des Jahreswechsels möchte ich mit euch einen mystischen Bibeltext betrachten.

  • Es ist eine Geschichte für besondere Tage wie heute, wo ein Jahr endet und ein neues Jahr anfängt. Wo man zurückblickt und auswertet und nach vorne blickt und Ziele macht
  • Und es ist eine Geschichte für Menschen, die sich in einer echten Lebenskrise befinden, egal ob selbst verschuldet oder hinzugefügt, egal ob es eine berufliche oder familiäre Krise ist oder die Midlife-Crisis.
  • Es ist eine Geschichte für Menschen, die vielleicht 2018 neue Wege einschlagen wollen: familiär, beziehungsmäßig, beruflich, schulisch, …
  • Schließlich ist es auch eine Geschichte für eine Gemeinde, die unterwegs mit Gott ist und die nächstes Jahr wichtige Entscheidungen treffen muss. Also für eine Gemeinde wie die unsrige.
    Die Geschichte setzt allerdings voraus, dass ein Mensch mit dem lebendigen Gott rechnet. Das ein Mensch mit ihm sein Leben leben will. Ohne diese Voraussetzung wird sich die Geschichte nicht erschließen.

Andacht online: Zeitlos leben (Lk 12,13-21)

In dieser Andacht, die sich an der Geschichte von Jesus aus Lk 12,13-21 orientiert, zeige ich drei Dinge auf:

1. Verlasse dich nicht auf deine Stärke
Wir dürfen uns nicht auf unser Können, unsere Schönheit oder unseren Besitz
verlassen. Der ist nichts mehr wert, wenn wir sterben. Das sind völlig falsche
Sicherheiten.

2. Lebe nicht so, als wenn es keinen Gott gäbe
Wir dürfen Gott – den Schöpfer – nicht ausblenden. Die Bibel redet davon, dass Gott
einmal jeden Menschen zur Verantwortung zieht. Das heißt auch, dass es nicht egal
ist, wie wir hier leben. Jesus appelliert an die Verantwortung des Menschen. Er
fordert auf Gutes zu tun und gut zu sein. Wer Gott ausblendet ist ein Narr.

3. Lebe nicht so, als wenn dein Leben nur ein Zeitraum wäre
Jesus warnt davor nur von hier bis zum Tod denken. Es gibt mehr als den kleinen
Zeitraum des irdischen Lebens. Gott kündigt uns eine Ewigkeit an. Und Gott möchte,
dass möglichst viele Menschen mit ihm zusammen ewig leben. Deswegen diese
Geschichte. Jesus fordert uns auf über das Leben nach dem Tod nachzudenken. Er
sagt uns dass es weitergeht und wie es weitergeht.

Wenn es auf unsere Stärke ankommen würde… Wenn es keinen Gott gäbe… Wenn
unser Leben nach dem Tod vorbei wäre… dann wäre der Grundbesitzer und alle
reichen Besitzer dieser Erde die Gewinner.
Aber weil es nicht auf unsere Stärke ankommt… Weil es einen lebendigen Gott gibt…
Und weil nach dem Tod nicht alles vorbei ist… sind Menschen, die ohne dieses
Wissen leben… Damit es nicht so viele Verlierer gibt,
erzählt Jesus dieses Geschichte…

… mehr im Skript:

zeitlos leben – Andacht – Lk12,13-21 BMBK_28.05.13.pdf