Kategorien
Glaube/Nachfolge Verkündigung/Predigt Skript Jugendarbeit

Vier Predigten zur Reihe: SELBST.BESTIMMT.LEBEN.

SELBST.BESTIMMT.LEBEN. / BESTIMMT: Gottes Wort / BESTIMMT: Medien / Selbst bestimmt Leben mit Jesus
Die vier Predigten wurden im Rahmen des FriZZ-Beachcamps 2017 gehalten. Grundlage war das Thematische Konzept der Reihe.

PDF: SELBST.BESTIMMT.LEBEN
Kann man eigentlich selbst bestimmt leben? Oder muss man sich bestimmen lassen? Wie frei ist man und wie bekommt man Freiheit? Wer definiert Grenzen, damit ich frei bin?
Jesus sagt: Wen der Sohn frei macht, der ist wirklich frei (Joh 8,36).
Jesus sagt: Wer sein Leben verliert, wird leben (Mt 16,25).
Wie kann Jesus so etwas behaupten? Jesus legt das Fundament der Gnade in meinem LEBEN. Darauf kann ich LEBEN – ewig. Ich kann seinen Geboten folgen. Ich werde fähig mich durch den Heiligen Geist bestimmen zu lassen: Meinungen, Trends, Strömungen kann ich prüfen, das Gute behalten, das Schlechte weglassen, eben durch den Heiligen Geist SELBST beurteilen. Ich darf auch anders leben. Gegen den Trend, Salz und Licht sein, Gottes Sendung erkennen … das verstehen die Teilnehmer: ich darf BESTIMMT leben, nicht ziellos, sondern zielorientiert. Mein Leben macht einen Unterschied in dieser Welt. Das ist Leben im Überfluss (Joh 7,37f).
Und ich darf – gerade als junger Mensch – das Leben genießen. Das tun wir hier auf dieser Freizeit (Pred 11,7-12,1). Willkommen bei Beachcamp 2017!

PDF: BESTIMMT_Gottes Wort
Durch die Bibel redet Gott zu uns. Alles, was wir über Jesus wissen, wissen wir aus der Bibel. Sie ist Gottes Wort, von Menschen aufgeschrieben, getrieben durch den Heiligen Geist (2Tim 3,16).
In der Bibel finden wir einmal gelebtes Leben: Menschen leben mit oder ohne Gott, machen alles richtig, oder alles falsch oder alles dazwischen.
In der Bibel finden wir auch eine Gebrauchsanweisung für das Leben, z.B. die 10 Gebote.
In der Bibel finden wir Gottes Heilsgeschichte, vom AT mit Schöpfung, Sündenfall, Erwählung Israels und Ankündigung des Messias, über das NT mit Jesus, Kreuzigung und Auferstehung, Entstehung der Gemeinde und Ausblick in die Zukunft (Offenbarung).
Die Bibel ist Gottes Wort, aber sie ist nicht Gott. Sie ist nicht – wie angeblich der Koran – vom Himmel gefallen. Ich glaube an eine Person und nicht an ein Buch. Das ist ein kleiner Unterschied, der eigentlich nur einen Unterschied macht: Ich kann gelassener Bibel lesen. Ich muss nicht alles verstehen und nicht alles wortwörtlich nehmen. Ich kann auch scheinbare Widersprüche aushalten. Nicht alles ist logisch. Nicht alles ist verständlich. Ich darf die Bibel auslegen und mir von Lehrern auslegen lassen. Dann kann sie mein Leben BESTIMMEN.
Umso wichtiger ist, dass ich mich durch Gottes Wort beeinflussen lassen (Ps 119,9f). Wie kann man das im normalen Alltag machen? Wie unterbringen? Wie lese ich die Bibel und was lese ich aus der Bibel wie? Und wie komme ich von Milch zu fester geistlicher Nahrung, die ich mir selber koche? (1Kor 3,2).
Ziel: Die Jugendlichen sollen Interesse oder sogar Bock auf die Bibel bekommen. Weil Gott sich dadurch mitteilt. Weil er durch sein Wort zu uns redet. Weil wir Gott erkennen.

PDF: BESTIMMT_Medien
Was ziehe ich mir rein? Wie oft? Wie viel? Was bestimmt mich und beeinflusst mein denken? Oder habe ich die Fähigkeit, das, was ich mir reinziehe, geistlich zu beurteilen (Röm 12,1f). Ich habe die Freiheit (fast) alles zu gucken, aber nicht alles ist gut (1Kor 6,12). Der Geist der Welt kann ganz schön gefährlich sein (Eph 2,2f). Hab ich es noch im Griff, oder bin ich schon süchtig? Mach den Test und lege dein Handy für einen Tag weg. Oft wird es aber auch schlecht geredet. Immerhin kommunizieren wir so viel wie nie. Das hat ja auch was. Aber manchmal wird man auch neidisch, unter Druck gesetzt, vergleicht sich, herausgefordert … ob das immer gut ist?
Was gebe ich weiter, über YouTube, Instagram, Snapchat (Facebook, Twitter)? Bin ich eigentlich schon mal auf die Idee gekommen, dass ich in diesen Profilen auch als Jesus-Nachfolger unterwegs bin und ich sie nutzen kann, um auf Jesus, meinen Retter, hinzuweisen?
Ich kann jedem Star hinterherrennen, aber er hat nicht von allem Ahnung und ist auch nur ein Mensch.
Und dann noch das Thema Musik: Die kann mich ganz schön beeinflussen. Es gibt gute und schlechte Texte, Musik, die aufputscht und die beruhigt. Musik zur Ehre Gottes und zur Ehre des Menschen. Welche Musik hörst du?
Ziel: Medien sind Zeichen der Zeit, bringen Segen und Fluch. Richtiger Umgang ist wichtig. Ich muss mich selbst BESTIMMEN, mich steuern. Ich kann sie für Jesus nutzen und Nutzen aus ihnen ziehen.

Lebe selbstbestimmt mit Jesus_FriZZ 09.2017
Ein paar Wochen später gab es noch ein Recap im Rahmen der normalen Jugendveranstaltung. Dazu wurden die Themen der Freizeit nochmal aufgegriffen und im Rahmen einer Kurzpredigt vertieft.

Kategorien
Glaube/Nachfolge Verkündigung/Predigt Kirche/Gemeinde Skript Audio Jugendarbeit

Predigt online: Investiere (dich) ins Reich Gottes! Mt 6,33

Die Predigt gibt es als Audio (siehe unten) und als Skript:

Investiere (dich) ins Reich Gottes!
Mt 6,33

A. Einleitung
1. Mit Jesus brach das Reich Gottes an
2. Das Reich Gottes ist mitten unter uns
3. Entscheide dich!
4. Lebe(t) als Bürger des Reiches – auch als FriZZ
5. Conclusion: Gebe dem Reich Gottes oberste Priorität
B. Aufruf und Gebet