Predigt über 2Tim 4,1-8: Update Fokus

Zur konsequenten Nachfolge gehört ein Leben im Bewusstsein und in der Perspektive der neuen Welt Gottes (vgl. 4,1). Diese Perspektive gibt die Orientierung für die richtigen Schwerpunkte im Hier und Jetzt (vgl. 4,2.5), gerade angesichts der vielen (falschen) Möglichkeiten (vgl. 4,3).
Abschluss-Predigt Pfijuko 2010 / Nachfolge 2.10

Predigt über Lk 15,11-31: Feel at home

Bist du bereit dem lebendigen Gott zu begegnen? Er möchte, dass du dich bei ihm zu Hause fühlst. Vielleicht bist du weg gerannt? Vielleicht hast du ihn noch nie getroffen? Vielleicht musst du es wieder neu begreifen? Die Geschichte von den verlorenen zwei Söhnen macht das deutlich und fordert dich auf: Komm nach Hause!
Feel at home. Bei Gott bist du zu Hause.

Predigt über Phil 4,4-7: anders gehen

Abschlusspredigt der Pfijuko 2009: anders_artig
Gottes Ziel ist es, dass wir uns freuen. Darum will er unsere Prioritäten und unser Leben komplett neu ordnen. Wer Christus im Zentrum hat, wird ihn freudig verkündigen – und das Leben dabei FREI genießen. Wir begreifen das Privileg, allen Menschen die Freundlichkeit Gottes verkündigen zu dürfen.

Predigt über Pred 5,7-19: Locker besitzen

Der Prediger zeigt das Sucht- und Sorgenpotential von Reichtum auf, der dabei aber nur falsche Sicherheit bietet, schnell verloren gehen kann und auf das irdische Leben begrenzt ist. Deswegen ist es immer besser, das Leben an sich und möglichen Reichtum locker zu genießen und ihn als fettes Geschenk von Gott zu betrachten.

Predigt über Pred 11,9-12,1: Locker genießen

Der Prediger fordert junge Menschen auf ihr Leben zu genießen, weil das Leben kurz ist. Dabei sollen sie den Herrn des Lebens im Blick zu haben.
Abschlusspredigt re:start 2010/2011