Neue Predigt-Episode online: Faulheit & Arbeit / Sprüche 6,6-11

Eine neue Episode ist auf veitc.de podcast / wiedenest online: Faulheit & Arbeit / Sprüche 6,6-11: Faulheit

Reihe: Zeitlos kluge Sprüche
Die Tür dreht sich in der Angel, wie der Faulpelz in seinem Bett.

A. Einleitung
B. Textlesung
C. Predigt
1. Die Schönheit der Arbeit
2. Die Hässlichkeit der Faulheit
3. Die Pervertierung der Arbeit
4. Eine ganzheitliche Sicht auf die Arbeit: Gemeindearbeit
D. Conclusion und Call

Andacht online: Zeitlos leben (Lk 12,13-21)

In dieser Andacht, die sich an der Geschichte von Jesus aus Lk 12,13-21 orientiert, zeige ich drei Dinge auf:

1. Verlasse dich nicht auf deine Stärke
Wir dürfen uns nicht auf unser Können, unsere Schönheit oder unseren Besitz
verlassen. Der ist nichts mehr wert, wenn wir sterben. Das sind völlig falsche
Sicherheiten.

2. Lebe nicht so, als wenn es keinen Gott gäbe
Wir dürfen Gott – den Schöpfer – nicht ausblenden. Die Bibel redet davon, dass Gott
einmal jeden Menschen zur Verantwortung zieht. Das heißt auch, dass es nicht egal
ist, wie wir hier leben. Jesus appelliert an die Verantwortung des Menschen. Er
fordert auf Gutes zu tun und gut zu sein. Wer Gott ausblendet ist ein Narr.

3. Lebe nicht so, als wenn dein Leben nur ein Zeitraum wäre
Jesus warnt davor nur von hier bis zum Tod denken. Es gibt mehr als den kleinen
Zeitraum des irdischen Lebens. Gott kündigt uns eine Ewigkeit an. Und Gott möchte,
dass möglichst viele Menschen mit ihm zusammen ewig leben. Deswegen diese
Geschichte. Jesus fordert uns auf über das Leben nach dem Tod nachzudenken. Er
sagt uns dass es weitergeht und wie es weitergeht.

Wenn es auf unsere Stärke ankommen würde… Wenn es keinen Gott gäbe… Wenn
unser Leben nach dem Tod vorbei wäre… dann wäre der Grundbesitzer und alle
reichen Besitzer dieser Erde die Gewinner.
Aber weil es nicht auf unsere Stärke ankommt… Weil es einen lebendigen Gott gibt…
Und weil nach dem Tod nicht alles vorbei ist… sind Menschen, die ohne dieses
Wissen leben… Damit es nicht so viele Verlierer gibt,
erzählt Jesus dieses Geschichte…

… mehr im Skript:

zeitlos leben – Andacht – Lk12,13-21 BMBK_28.05.13.pdf

Gutes Zitat Nr. 16 / Gesegnetes neues Jahr 2014

Liebe Blogleser,

keineZeithatjeder1amit einem – für mich sehr herausfordernden – Zitat von Dietrich Bonhoeffer, aus dem Buch „Gemeinsames Leben (2001)“, Seite 85, wünsche ich euch ein gesegnetes neues Jahr 2014:

Wir müssen bereit werden, uns von Gott unterbrechen zu lassen. Gott wird unsere Wege und Pläne immer wieder, ja täglich durchkreuzen, indem er uns Menschen mit ihren Ansprüchen und Bitten über den Weg schickt. Wir können dann an ihnen vorübergehen, beschäftigt mit den Nichtigkeiten unseres Tages – wie der Priester an dem unter die Räuber Gefallenen vorüberging, vielleicht – in der Bibel lesend. (:85)

Gutes Zitat Nr. 15

SAMSUNG DIGITAL CAMERA„Als Menschen der Industriealisierung in den Städten strandeten, antwortete die Kirche mit Bahnhofsmission und Heilsarmee. Heute leben wir in der hyperbeschleunigten Welt von Burn-out, Bore-out und Buy-out. Welche Antworten geben wir? Welche Antworten sind wir?“

Peter Müller, Columbans Revolution (2008: 84)